Willkommen auf unserer Webseite



Sehr geehrte Besucher,

 

wir möchten Sie herzlich auf unserer Homepage begrüßen und freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Sie finden hier aktuelle Informationen rund um unsere pädagogische Arbeit und unser kunterbuntes Schulleben.

Wir wünschen Ihnen viel Freude!

 

Claudia Finck, kommissarische Schulleitung

mit dem Team der Grundschule Dachsbach-Gerhardshofen


Informationen zum Corona-Virus:

Ab  Montag, den 16. März, werden alle Schulen in Bayern bis einschließlich 10. Mai 2020 geschlossen! 

Ab Montag, den 11. Mai, kommen die Viertklässler wieder in die Schule!

Mit einem Schreiben des Kultusministeriums vom 06.05.2020 wurde festgelegt:

Ab dem 11. Mai erhalten alle Viertklässler ein tägliches Unterrichtsangebot im Umfang von drei Unterrichtsstunden zuzüglich einer Pause.

Für uns bedeutet das, dass wir die Kinder der 4a von 8.00 bis 10.35 Uhr beschulen, die Kinder der 4b jedoch in zwei Gruppen zeitversetzt von 8.00 bis 10.35 und von 8.45 bis 11.20 Uhr. Die Busse fahren am Morgen zu den gewohnten Abfahrtszeiten. 
Unterricht findet in den Fächern Deutsch, Mathematik und HSU statt. 
In diesem Schuljahr wird es keinen Pausenverkauf mehr geben und der Wasserspender steht auch nicht zur Verfügung. Achten Sie deshalb bitte darauf, Ihrem Kind ein Pausenbrot und genügend zu trinken mitzugeben.

Alle Hygienemaßnahmen sollen eingehalten werden. Maskenpflicht besteht im Bus, auf den Gängen im Schulhaus, in den Toiletten und auf dem Pausenhof!


Ab Montag, den 18. Mai, kommen dann die 1. Klassen in die Schule!

Die 1. Klassen werden auch täglich drei Unterrichtsstunden von 8 - 10.35 Uhr unterrichtet. Die Kinder können eine Viertelstunde vorher da sein. Busse fahren wie gewohnt.


Ab Montag, den 15. Juni, kehren dann auch nach momentaner Planung die anderen Klassen zurück, jedoch auch da nicht nach dem alten Stundenplan. Weitere Informationen folgen noch in einem Brief.


Notbetreuung besteht weiter: auch in den Pfingstferien!

Im Schreiben vom Kultusministerium vom 07.05.2020 heißt es:

Die bestehende Notfallbetreuung bleibt im bisherigen Umfang nach den bekannten Voraussetzungen aufrechterhalten.

Ab dem 11. Mai 2020 erfolgt eine Erweiterung der Notfallbetreuung

- in Bezug auf die Alleinerziehenden dahingehend, dass einer Erwerbstätigkeit    nun verschiedene Tätigkeiten im Rahmen des Studiums bzw. der Berufsausbildung gleichgestellt werden und

- Schülerinnen und Schüler, die wieder den Präsenzunterricht besuchen, diese Teilnahme durch die Inanspruchnahme der Notfallbetreuung ermöglicht wird.

 

Im Schreiben vom Kultusministerium vom 22.04.2020 heißt es:

Das Betreuungsangebot darf in Anspruch genommen werden, soweit und solange
- ein Erziehungsberechtigter in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig oder als Schülerin oder Schüler am Unterricht der Abschlussklassen ab 27. April 2020 teilnimmt oder
- eine Alleinerziehende bzw. ein Alleinerziehender erwerbstätig ist.

Erforderlich bleibt aber weiterhin,
- dass der Erziehungsberechtigte aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und
- dass das Kind
o nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann
o keine Krankheitssymptome aufweist,
o nicht in Kontakt zu einer infizierten Person steht oder seit dem Kontakt mit einer infizierten Person 14 Tage vergangen sind und es keine Krankheitssymptome aufweist, und
o keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt.

Bitte melden Sie sich vorher an (am besten telefonisch, bitte auch auf den Ab sprechen, oder auch per Mail) und füllen unser neues Formular für die Notbetreuung aus. Das Formular können Sie an der Eingangstüre abholen (bitte klingeln) oder wir schicken es Ihnen per Post oder Mail zu. Die Schule ist im Büro am Vormittag besetzt.

Ihr Kind wird in einem Klassenzimmer von einer Lehrkraft betreut und benötigt die Unterrichtsmaterialien zum Arbeiten. Die Kinder werden auf Abstand gesetzt.  Maskenpflicht besteht im Schulhaus, in den Toiletten und auf dem Pausenhof. Betreut wird ab 7.45 Uhr, zu den regulären Unterrichtszeiten der Kinder.

Die Schule soll in dieser Zeit von Schülerinnen, Schülern und Eltern nicht betreten werden, nur für die Notbetreuung gilt das nicht.

Es wird zwar kein Unterricht stattfinden, allerdings soll ein Lernen zu Hause möglich sein. Deshalb werden die Schüler mit Unterrichtsmaterial von den Lehrkräften versorgt.



Herzlichen Dank,
dass Sie unsere  häusliche Beschulung in diesem außerordentlich hohen Maße so großartig mittragen, zum Wohle unserer Kinder!
Wir wissen um Ihre Arbeit, die Sie zu Hause leisten und geleistet haben und die für Sie und Ihre Kinder nun weiter eine große Herausforderung mit sich bringt.


                                            

 

Unsere Unterrichtszeiten:

 

8.00-8.45 Uhr

8.45-9.30 Uhr

Pause

9.50-10.35 Uhr

10.35-11.20 Uhr

Pause

11.30-12.15 Uhr

12.15-13.00 Uhr

 

 

 

 

Anrufen
Email